Ich wurde auf Instagram von Celine dazu aufgefordert, von ein paar Macken und dummen Angewohnheiten zu erzählen. Während ich diese für einen Instagram Post vorgegeschrieben habe, ist mir aufgefallen, dass ich anscheinend wohl ziemlich viele davon besitze und wollte mich deswegen nach längerer Zeit mal wieder auf meinem Blog melden.
Hier sind also 20 dumme Angewohnheiten von mir - vielleicht erkennt ihr euch teilweise auch darin wieder und auch wenn nicht, würde ich gerne hier auf meinem Blog oder auf meinem dazugehörigen Instagram Post von euch wissen, was denn so eure dummen Angewohnheiten sind. Wen ich weiter dazu aufgefordert habe, seht ihr auch in meinem Instagram Post, jetzt geht es aber erstmal mit meinem Part los:



1. Ich finde Schmatzen oder andere Essensgeräusche einfach nur widerlich und könnte dabei einen kompletten Nervenzusammenbruch kriegen und anfangen zu heulen. Das verdirbt mir wirklich den ganzen Appetit und ich habe dann überhaupt keine Lust mehr weiterzuessen.

2. Ich sage immer drölf. Frag mich nach irgendeiner Zahl, egal ob mit Kontext (z.B: Alter, Zeit, ...) oder ohne, meine Antwort wird immer drölf sein. Manchmal sage ich auch so drölf, auch wenn es gerade nicht um eine Zahl geht, ich die Frage aber trotzdem nicht beantworten kann. Ich weiß nicht, wieso ich das mache und es regt mich auch selbst unglaublich auf, allerdings kann ich es einfach nicht abstellen. Weitere Zahlen sind: zrei, zwünf und zwieben.

3. Wenn ich mit einer Person reden muss, überlege ich mir schon vorher, was ich sage und vor allem wie. Ich kann nicht unvorbereitet in ein Gespräch gehen, da ich so sehr Angst davor habe, irgendetwas zu vergessen oder mich irgendwie zu versprechen. 
Wenn ich meinem Gegenüber dann den 83642938 mal zusammengebastelten Satz vortrage, als wäre es ein auswendig gelerntes Gedicht, spreche ich meistens total schnell und undeutlich und vergesse dabei Luft zu holen, weswegen ich das ganze dann nochmal wiederholen kann und mich total schäme.

4. Mein neutraler Gesichtsausdruck ist sehr ernst und wirkt unfreundlich. Dazu kommt, dass ich wirklich sehr schüchtern bin, gerade in fremder Umgebung, und daher dann einfach auf Fremde sehr arrogant wirke.

5. Ich hasse es, zu telefonieren. Anrufbeantworter und Gegensprechanlagen sind genauso schlimm. Ich kriege Panik, wenn mein Handy oder das Haustelefon klingelt und wenn ich die Nummer nicht kenne, gehe ich sowieso nicht ran. Wenn ich irgendwo anrufen soll, schiebe ich es immer ewig auf oder lasse es ganz sein, weil ich einfach Angst davor habe.

6. Wenn ich genervt bin - und das gerade von irgendwelchen Personen - kann ich meine Worte zwar kontrollieren, leider aber nicht meine Mimik. Es geht einfach nicht!

7. ICH DENKE ZU VIEL! Ich bin ein absoluter Kopfmensch und kann einfach nicht aufhören zu denken. Bevor ich mich zu etwas entschließe, muss ich es immer aus allen Perspektiven betrachten und alle möglichen Konsequenzen abwägen.

8. Ich kann nicht mit Komplimenten umgehen und für mich ist das eher unangenehm. Natürlich freue ich mich riesig darüber, allerdings überlege ich dann 100 Jahre, ob die Person das gerade wirklich gesagt hat und ob sie es wirklich so gemeint hat oder ob es vielleicht doch ironisch war etc... Bis ich dann eingesehen habe, dass es ernst gemeint war, ist dann so viel Zeit vergangen, dass es jetzt noch komisch wäre, darauf zu reagieren. Außerdem weiß ich auch gar nicht, wie ich darauf reagieren sollte... 
Besonders schwer fällt mir das, wenn ich davor die ganze Zeit still gewesen bin und meine Stimme sich dann beim anfangen zu reden wieder komisch anhören würde. Das wäre mir nämlich peinlich und würde irgendwie den Moment zerstören, deswegen lasse ich es dann. Im Endeffekt bereue ich es dann, nichts gesagt zu haben und denke ewig darüber nach (wie gesagt, ich denke zu viel!!) und bin sauer auf mich selbst, da ich Angst habe, deswegen arrogant auf die Person gewirkt zu haben - obwohl sie es bis dahin wahrscheinlich schon längst vergessen hat...


9. Ich hasse Füße!!!

10. Ich kann nicht früh anfangen, wichtige Dinge früh zu erledigen, denn alles muss irgendwie mit Druck geschehen, auch wenn ich ein festes Ziel habe. Das ist z.B. besonders beim Lernen für Klausuren schlimm, denn ich erstelle mir meist schon sehr frühzeitig einen Lernplan, um wirklich alles für die Klausur vorzubereiten, was allerdings nicht klappt, wenn ich nur noch einen Abend Zeit dafür habe...

11. Ich kann es absolut nicht abhaben, wenn jemand hinter mir steht oder hergeht. Ich schrecke dann jedes mal zusammen. Genauso schlimm ist es, wenn mir jemand an den Rücken fasst.

12. Wenn ich Freunden etwas erzähle (meist bei längeren Geschichten) und dann mein Fazit aus den vorher reflektierten Dingen ziehe, sage ich immer "Das Ding ist halt...". Ich sage das unglaublich oft und merke das meist gar nicht, werde aber sehr oft darauf hingewiesen.

13. Immer wenn ich in die Küche gehe, muss ich den Kühlschrank öffnen, auch wenn ich nichts rausnehme. Nach ein paar Minuten sehe ich dann wieder rein und nehme mir immer noch nichts raus.

14. Ich finde mein Handy nie, da ich es immer auf stumm gestellt habe.

15. Ich HASSE es, rechts neben einer Person herzugehen. Ich laufe lieber links.

16.Wenn ich mich über irgendwas aufrege, sage ich immer "Jesus, Maria". Je nachdem, wie schlimm die Situation ist, erwähne ich auch noch Joseph. Dabei bin ich aber gar nicht sehr religiös und meine das auch gar nicht darauf bezogen, aber habe es mir einfach irgendwie angewöhnt.

17. Ich hasse es, in Messengern Punkte zu benutzen, weil ich mich dann immer so fühle, als würde ich einen ewigen, seriösen Aufsatz schreiben. Wenn der Text länger ist, ist es okay, aber bei ein paar Sätzen verwende ich dann einfach immer irgendwelche Smileys anstelle von Punkten - das gleiche gilt für die Instagram Bildunterschriften!

18. Bleiben wir bei Messengern: Ich lese Nachrichten oft schon, wenn sie in der Statusleiste oder auf meinem Sperrbildschirm stehen und denke mir dann die Antwort in meinem Kopf, bin aber gerade mit etwas anderem beschäftigt und möchte deswegen später antworten - teilweise auch schon, wenn ich die Nachricht im Chat angeklickt habe. Da ich mir die Antwort aber schon gedacht habe, denke ich dann wirklich, dass ich sie schon beantwortet habe und bemerke teilweise erst nach mehreren Stunden, dass es leider nicht so war.

19. Ich liebe Mathe und könnte den ganzen Tag rechnen. Ich mag es einfach, wenn Dinge Sinn ergeben.

20. Ich bin ein Sturkopf und Perfektionist, was vielleicht nicht wirklich eine gute Kombination ist. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, will ich es direkt machen und dann auch perfekt.



Habt ihr auch dumme Angewohnheiten / Ticks? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! 😊