Wie ihr auf meinem Instagram Account schon erkennen konntet, ging es für mich in den Herbstferien in die Vereinigten Arabischen Emirate, um genauer zu sein nach Dubai.
Nun möchte ich euch alle Events und auch den ganzen Aufenthalt etwas genauer beschreiben, weswegen ich zuerst etwas auf meine persönlichen Highlights des Urlaubs und dann auf den Urlaub insgesamt eingehen werde.

Wer findet den typischen Instagram-Dad? :P

Das erste Highlight des Urlaubs war für mich ein Abendessen im Al Muntaha Restaurant im Burj Al Arab, dem einzigen 7 Sterne Hotel der Welt. Als meine Mutter mir sagte, sie wolle an ihrem 50. Geburtstag etwas besonderes machen, da es ja eben auch ein besonderer Geburtstag ist, hätte ich ehrlich gesagt nicht sowas erwartet und war daher sehr überrascht und meine Vorfreude stieg noch mehr. 

Von unserem Hotel, dem Al Qasr, was zu dem riesigen Madinat Jumeirah Resort gehört, wurden wir mit einem Baggy direkt vor unserer Villa abgeholt und zum Burj Al Arab gebracht. 
Nachts wird der Burj Al Arab von wunderschönen Farben beleuchtet, was definitiv ein kleines Highlight war, da wir auch von unserem Hotel permanent auf den Burj Al Arab gucken konnten. Als normaler Tourist kommst du dort nicht rein, du musst vorher deine Hotel- bzw. Restaurantreservierung vorzeigen.
Nun muss man sich anmelden und wird dann etwa 10 Minuten vorher (ich bin mir nicht mehr ganz sicher, jedoch darf man erst einen begrenzten Zeitraum vorher) aufgerufen und fährt mit dem Fahrstuhl bis zum 27. Stock zum unglaublich luxuriösem Restaurant Al Muntaha. Bereits dort hat man eine unglaublich tolle Aussicht - sofern sich nicht andere Leute davordrängen, die sich dann auch noch mit dem Rücken zur Scheibe stellen, sodass niemand etwas von der Aussicht hat - WARUM?! -.- Von dort aus wird man zum reservierten Tisch geleitet und das Menü wird erklärt, sowie ein Aperitiv angeboten.



'Al Muntaha' bedeutet auf Arabisch 'das Ultimative' oder 'das Allerbeste', womit man natürlich schon eine gewisse Erwartung hat, die aber nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen wird. Von dort aus genießt man nicht nur das unglaublich tolle Essen, sondern auch einen atemberaubenden Blick über Dubai. Auch der Service war super: sehr aufmerksame Bedienungen, allerdings nicht zu aufdringlich. 

Bildquelle: jumeirah.com

Leider habe ich von dieser Seite kein Foto gemacht. Wenn ihr jedoch auf die Fensterplätze schaut, hatten wir zweiten Tisch von links. Allerdings war die silberne Säule nicht so störend, wie sie auf dem Bild aussieht.
Die andere Seite des Restaurants

Wir hatten das Glück, einen Fensterplatz bekommen zu haben, der auch noch auf Höhe des Landes war und nicht beim Meer, wo man nachts eben kaum etwas anderes als schwarz sieht. 
Wir waren nach Sonnenuntergang da und so ein Blick auf Dubai bei Nacht ist wirklich atemberaubend, da die ganze Stadt in verschiedenen Farben aufleuchtet, was ein ganz besonderes Ambiente zaubert. Passend zum Ambiente lief Jazz Musik, welche nicht ganz mein Geschmack ist, aber wie gesagt einfach am besten passte.
Auch tagsüber stelle ich es mir schön vor, nur ist es irgendwie nachts romantischer. Meiner Vorstellung nach wäre die ideale Zeit etwas vor Sonnenuntergang, sodass man zuerst noch etwas von der goldenen Stunde hat, abgeschlossen mit dem Sonnenuntergang und dann den Blick auf die Stadtlichter. 

Auf der Karte gibt es eine große Auswahl, aber auch ein wunderbares 6 Gänge Menü, zu dem jeden Gang ein neues Glas Wein, also verschiedene Weine, eingeschenkt wird. Das hat ungefähr 3 Stunden gedauert, aber auch danach wird man nicht gehetzt, möglich schnell das Restaurant zu verlassen. Alternativ kann man den Abend auch in der Skyview Bar auf der anderen Seite ausklingen lassen. Die Küche ist modern-europäisch und man wird vom ersten bis zum letzten Gang verwöhnt, was im Zusammenspiel mit dieser unglaublichen Location einfach für immer ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird.


Zum krönenden Abschluss wurde meiner Mutter noch ein kleiner Geburtstagskuchen gebracht, sowie jeweils eine rote Rose für uns beide. Eine unglaublich süße Aufmerksamkeit, über die wir uns alle sehr gefreut haben.
Der Kuchen hat natürlich nicht nur richtig toll geschmeckt, sondern sah auch super aus und hatte so kleine goldene Verzierungen auf der Schokolade wie 'Happy Birthday' in mehreren Sprachen oder auch die Aufschrift 'Burj Al Arab'. 




Der Abend war einfach wunderschön und unvergesslich. Zwar ist es teuer, da man eben auch für die Location und alles zahlt, aber das war es definitiv wert und ich kann es nur weiterempfehlen.


Wenn man durch diesen luxuriösen Gang durchgeht, gelangt man unter anderem zu den Aufzügen, die einen zu den Zimmern bringen, sondern auch zu verschiedenen luxuriösen Läden. Alles, was dort gold ist, ist Echtgold - das Burj Al Arab hat nicht grundlos 7 Sterne! ;)