Letzte Woche bin ich zum Friseur gegangen und habe meine Haarfarbe verändern lassen. Eine Woche lang habe ich dieses kleine Geheimnis mit mir rumgetragen und bin froh, euch nun endlich das Ergebnis zeigen und generell von meinem Besuch bei Aus der Wieschen erzählen zu können.



Wie bereits erwähnt, war ich bei Aus der Wieschen in meiner Heimatstadt Münster. Der Salon befindet sich in der Hörsterstraße 41, alle Informationen findet ihr aber auf der Homepage.

Ich muss euch einmal kurz meine Haarstory erklären, damit ihr vielleicht versteht, weswegen ich zu diesem Entschluss gekommen bin:

Ich hatte früher goldblondes, von Natur aus lockiges Haar. Mit der Zeit sind sie in einem matten braun nachgewachsen, was mir gar nicht gefallen hat, weswegen ich mir vor ein paar Jahren mal die Haare hab blondieren und ein paar Strähnchen reinsetzen lassen. Das sah erst wunderschön aus, wurde mit der Zeit aber rötlich und schließlich orange und ich hatte keine Lust, den Ansatz immer weiter nachzufärben, da ich ja auch jünger war, also habe ich sie im Herbst darauf dunkelbraun tönen lassen, da ich dachte, dass meine Haare dann eben weiter braun bleiben und ich nicht darauf warten muss, bis das blond komplett rausgewachsen ist. Da ich aber blonde Haare einfach liebe - und gerade im Sommer - und es mir auch viel besser steht (was ich natürlich früher nie einsehen wollte), habe ich sie irgendwann wieder blondieren lassen, allerdings nur Strähnchen. Aber das ständige neu machen lassen hat mich wieder mal genervt, weswegen ich unbedingt Ombre haben wollte, was auch kurz davor sogar in war, glaube ich. Zumindest hat es eine Zeit gebraucht, bis ich meine Eltern überredet hatte, da ich ja auch noch minderjährig bin. Mit dem Ombre war ich natürlich sehr zufrieden. Man hat es am Anfang nicht sehr stark gesehen, aber mit der Zeit wurde es immer und immer heller! Aber das kennt ihr ja von meinen Bildern schon, wie zum Beispiel von diesem, was relativ bekannt auf meinem Account ist:


Das war allerdings länger her, weswegen meine Haare dunkler nachgewachsen sind. Und nein, das sah nicht schlimm aus, denn es gab ja einen schönen Übergang und somit keinen harten Ansatz, aber trotzdem bin ich eher der Blond-Typ und somit wollte ich meine Haare nochmal aufhellen.

Also wollte ich meine Haare verändern und habe mir tausend verschiedene Haarfarben und Styles angeguckt, fest stand aber, dass ich einen soften Farbverlauf und ein paar Highlights haben möchte, damit ich meine Naturhaarfarbe zwar behalten kann, aber trotzdem blond bin. Hört sich alles total kompliziert an, ist es aber nicht. Es hat sogar einen Namen - Balayage!

In meiner Stadt gibt es zum Glück einen der besten Balayage Friseure aus Deutschland, Aus der Wieschen. Sowas muss man nämlich von einem Profi machen lassen, sonst kann das ganze nämlich gewaltig schief gehen, wie man zum Beispiel in diesem Video bei 6:44 sehen kann.


Was ist Balayage?

Meine Naturhaarfarbe ist wie gesagt schlicht und ergreifend langweilig, ein stumpfes mattes braun. Bei der Balayage Haarfärbetechnik werden hellere Strähnchen in variierender Stärke und Ausmaß frei auf die Haare aufgetragen. Dazwischen bleiben dunklere Strähnen frei, was das ganze weicher wirken lässt. Und zwar nicht am Ansatz, sondern etwas weiter unten. Durch das freie Auftragen wirken die Strähnchen weicher und nicht so abgegrenzt wie bei anderen Techniken, was das ganze natürlicher aussehen lässt. So wirkt die Haarfarbe einfach lebendiger.
Was mir auch gut gefällt, ist dass es so pflegeleicht ist! Man selbst entscheidet,ob man sich die Strähnchen wieder hochsetzen oder herauswachsen lässt - denn man sieht es nicht, wenn es herauswächst. Deswegen sollte man zu einem Profi gehen, damit die Anfangshaarfarbe richtig gedeutet werden kann. Auf der Internetseite findet ihr alle Informationen, Leistungen und Preise.


Ich war also am Mittwoch bei Aus der Wieschen und wurde mit einem Tee aus biologischem Anbau, der zu dem Wasser, das ich bestellt hatte, dazu kam, begrüßt. Außerdem wird einem eine Kopfhautmassage angeboten.
Mit Sanije habe ich dann besprochen, wie meine Haare aussehen sollen, habe ihr ein paar Bilder gezeigt und schon haben wir losgelegt:
Zuerst wurden die Haare wie oben erklärt aufgehellt. In die Farbe wurde Olaplex gemischt, ein chemischer Wirkstoff, der selbst stark strapaziertes Haar repariert und stärkt. So fühlen sich die Haare nach dem Blondieren nicht mal kaputt an - ganz im Gegenteil, sie glänzen sogar wunderschön! Nachdem die Farbe in die Haare eingezogen war, wurde sie ausgespült und es kam noch eine Pastelltönung drüber. Außerdem kamen Olaplex No. 2 und eine weitere Pflegekur in die Haare, die jeweils kurz einwirken mussten. Währenddessen habe ich die Massage der Sessel an den Waschbecken genossen, die man per Fernbedienung selbst steuern kann. Einfach unglaublich!

Zurück am Platz war ich natürlich immer aufgeregter, als die Haare trockener wurden, denn ich konnte das Ergebnis kaum abwarten. Als sie trocken waren, war ich so unglaublich glücklich, denn sie sehen einfach wunderschön aus!
Zuerst habe ich sie glatt geföhnt und konnte dann die Haare im glatten Zustand von hinten bewundern, aber als Sanije dann anfing, meine Haare mit einem ghd Lockenstab zu stylen, wurde ich sprachlos - es sah einfach so wunderschön aus!!!
 Sanije hat alles getan, um mir dieses wunderschöne Ergebnis liefern zu können.

Fazit:



Ich habe nun so ein wunderschönes, softes blond mit einem wunderschönen Übergang und bin einfach so zufrieden! Ich habe so viele Komplimente deswegen erhalten und fühle mich so unglaublich wohl! Und das beste? Dank Olaplex fühlen meine Haare sich nicht mal kaputt an!
Alle meine Wünsche wurden erfüllt und der ganze Aufenthalt im Salon war unglaublich erholsam und angenehm. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich werde sicher wiederkommen, wenn ich mir in ein paar Jahren vielleicht wieder die Haare färben möchte.


Gerade auf diesem Foto erkennt man, wie unglaublich schön der Übergang geworden ist!





Vielen Dank an Sanije und Serdal und den Rest des Aus der Wieschen Teams!