Ich wurde am 25. Juni 2000 geboren, 12 Minuten nach meinem Zwillingsbruder. Heute ist mein Geburtstag und ich bin 16 Jahre alt geworden.
In diesen 16 Jahren habe ich schon einige Dinge erlebt, gesehen und gelernt. Klar, habe ich noch lange keine Lebenserfahrung und bin unglaublich weise, aber ich habe viel gelernt. Genau das möchte ich heute mit euch teilen und ich hoffe, dass ich mir diesen Blogpost irgendwann angucken kann, wenn ich älter bin und mich dann zurückerinnere, wie einfach es damals war.


“A year from now, everything you're stressing about 
won't even matter.”


1. Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen


2. Akzeptiere deinen Körper und akzeptiere dich selbst


Value yourself. Trying to change into another 
person just leads to unhappiness at long sight. 
'Cause sooner or later you'll realize that they 
don't appreciate your true self.


3. Kümmer dich nicht um die Meinung anderer 


Jeder hat andere Meinungen und Ansichten, aber man muss nicht jedem gefallen. Sei du selbst. Tu das, was dir gefällt, zieh das an, was dir gefällt - und damit wären wir schon beim nächsten Punkt:


4. Gehe deinen eigenen Weg

Leute versuchen einem oft, etwas auszureden, nur weil deren Vorstellungskraft dafür nicht ausreicht, aber was habe ich im Endeffekt davon? Ich sitze da und fühle mich nicht erfüllt, weil ich nicht das getan habe,was richtig für mich war. Ich muss es nicht immer allen Recht machen, denn es zählt das, was für mich wichtig ist und was ich erreichen möchte.


5. Es ist okay, wenn nicht alles auf Anhieb funktioniert, solange man sein Bestes gibt


6. Schule geht vorbei und du wirst es schaffen


Oh, wie oft habe ich schon darüber nachgedacht, einfach alles hinzuschmeißen und die Schule abzubrechen. Aber das passt nicht zu meinen Plänen für die Zukunft und aufgeben passt generell nicht zu mir. Nach dem Abi kann ich mich ja immernoch umentscheiden.


7. Lass Dinge auf dich zukommen


And in the end, we only regret the chances, we didn't take,
relationships, we were too afraid to have
and decisions we waited too long to make.” 


8. Veränderungen sind nicht immer schlecht

Es gibt viele Dinge, die sich verändern und auch Menschen, die sich verändern. Das ist menschlich und das ist auch nicht schlimm, denn jede Veränderung hat etwas gutes.
Ich liebe es zum Beispiel, meine Haare zu verändern. Und da ist es mir egal, ob jemand sagt, dass dunkler mir nicht stehen würde, oder auch dass blond mir nicht stehen würde. Es geht dabei um mein Aussehen und um mein Selbstwertgefühl und ich liebe es einfach, neue Dinge auszuprobieren.


9. Ordnung ist wichtig


Ich kann mich nicht konzentrieren, oder irgendwas tun, wenn alles durcheinander ist. Ich funktioniere dann einfach nicht und muss alles durchstrukturieren und ordnen. Ist es nicht perfekt, bin ich noch lange nicht fertig. Außerdem liebe ich es einfach, wenn mein Zimmer aufgeräumt ist, sonst bin ich immer so unruhig haha :D


10. Setze deine Träume in Pläne um


Oft beschwert man sich über Situationen, Dinge, andere Menschen, usw. , aber ohne die Dinge zu ändern. Aber man sollte seine Angst mal ausstellen, Risiken eingehen und Chancen nutzen (wie in Punkt 4 erwähnt). Warum sollte man sich selbst im Weg stehen, glücklich zu sein? Warum tut man Dinge, die man hasst, weswegen man sich dann noch mehr hasst? 
Man sagt so oft Dinge wie 'Eines Tages werde ich...' oder 'Irgendwann mal möchte ich unbedingt...'. Aber 'Eines Tages' und 'Irgendwann' kommen nicht von alleine. Es kann doch alles so schnell vorbeigehen. Man sollte seine Träume immer verwirklichen, denn man wird nie wieder so jung sein, wie man es heute ist.

11. Zeit vergeht zu schnell


...deswegen hätte ich gerne eine Fernbedienung für's Leben
◄◄ Rückwärts - um die schönen Momente nochmal erleben zu dürfen und um Dinge besser zu verstehen oder besser zu machen
▌▌Pause - um die schönen Momente länger genießen zu können
Play - um das Leben laufen zu lassen 
►►Vorwärts - um schreckliche Momente ganz schnell vorbeigehen zu lassen

12. Es ist okay, wenn mal nicht alles okay ist

Es gibt immer Höhen und Tiefen im Leben, aber gerade dann, wenn es mal etwas länger ein Tief gibt, kommt schon bald wieder ein Hoch. Dazu habe ich ein wundervolles Zitat, sowie ein Lied gefunden: 

 An arrow can only be shot by pulling it backward. 
So when life is dragging you back with difficulties 
it means that it's going to launch you into 
something great.

und hier geht es zum Lied

13. Man sollte nie zu früh urteilen

Man hat immer einen ersten Eindruck von Dingen, man bildet sich immer ein Urteil. Das ist menschlich und das kann man einfach nicht verhindern. Jedoch kann man selbst bestimmen, inwieweit es die eigenen Entscheidungen und Handlungen beeinflusst. Es gibt immer Gründe, warum etwas so ist, wie es ist und man sollte immer mehrere Perspektiven kennen, bevor man sich ein festes Urteil bildet.


14. Du kannst nicht Kontrolle über alles haben

Das ist sehr schwer für mich, aber ich habe immer versucht, alles unter Kontrolle zu haben, aber die Dinge sind nunmal so, wie sie sind. Daran kann man nichts ändern. Man kann nicht alles unter Kontrolle haben und man kann Menschen oder Dinge nicht immer verändern. Es ist sinnlos. Es ist eine Verschwendung deiner Energie. Leute sind, wie sie sind. Dinge sind, wie sie sind. Das muss man einfach akzeptieren und was anderes bleibt einem auch nicht übrig. Alles hat seinen Grund - auch wenn ich den manchmal echt gerne wüsste, haha :D


15. Hunde sind ein Stück des Himmels


Ihr werdet euch jetzt wundern, wenn ihr nur pseudo-tiefgründige Dinge erwartet habt, jedoch musste das einfach auf meine Liste kommen. Ich liebe Hunde. Mein Hund ist mir unglaublich wichtig und er bringt so, so viel Glück und Freude in mein Leben. Man lernt so viele Dinge wie Loyalität, Vertrauen, Zusammenhalt und Liebe von ihnen. Ich bin so froh, dass ich dieses kleine Fellknäuel in meinem Leben zu haben.


16. Das Leben ist das, was du daraus machst.


Du willst etwas wirklich? Dann hoff nicht darauf, dass es passiert und sich von alleine erledigt, sondern beweg deinen Arsch und nimm es selbst in die Hand! Niemand wird es dir abnehmen und nichts passiert von alleine. Du willst etwas verändern? Tu es! 


17. Karma

Ich glaube wirklich an Karma. Du kriegst, was du gibst - egal ob gut oder schlecht.


18. Don't worry, be happy!


Ja, während ich das geschrieben habe, habe ich mir dabei das Lied angehört. Wer auch noch eine melodische Untermalung und einen Ohrwurm haben möchte, für den habe ich das Lied hier verlinkt! ;)
Sich um etwas zu sorgen, bringt dich nicht weiter. Überleg dir mal, was ist der Sinn darin, sich Sorgen zu machen? - Richtig, es ergibt keinen Sinn! Immer, wenn man sich Sorgen um etwas macht, das man nicht beeinflussen oder verändern kann, kommt nichts dabei rum. Man kriegt einfach nur einen Tunnelblick. Also, Don't Worry, Be Happy! Alles kommt, wie es kommen muss.


Prost!