Die Sommerferien kommen immer näher und auch wenn man schon plant, was man diesen Sommer noch alles machen möchte, muss man sich noch durch die letzten Klausuren durchquälen. Damit euch das leichter fällt, haben Celine von cestmoimoncherie und ich für euch jeweils einen Post, in dem wir euch Tipps geben :)
Celine's Post ist am Ende verlinkt.


1) Stell dein Handy auf lautlos

Auch, wenn man sein Smartphone liebt und es einem in manchen Situationen weiterhilft - beim Lernen ist es keine große Hilfe. Es lenkt einen nur ab und schon geht die Konzentration und auch die Motivation verloren.



2) Schaffe eine passende Umgebung

Niemand kann sich konzentrieren, wenn es unaufgeräumt ist. Ich persönlich denke dann auch die ganze Zeit darüber nach, dass ich ja auch noch aufräumen muss etc. und bin schon wieder abgelenkt. Außerdem habe ich gerne (echte, keine künstlichen) Blumen auf meinem Schreibtisch.
Wichtig ist es natürlich auch, dass ihr eure Ruhe habt. Niemand kann sich konzentrieren, wenn andauernd irgendwo störende Geräusche sind. Wenn ihr beim Lernen gerne Musik hört, ist das kein Problem, da es entspannt und die Konzentration fördert - jedoch sollte die Musik nicht zu schnell sein.



3) Prioritäten setzen und aufschreiben

Bevor man anfängt, sollte man natürlich erstmal wissen, was zu tun ist. Außerdem sollte man abwägen, was wichtiger ist und damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt...

4) Mach die wichtigsten Sachen zuerst

Auch, wenn man keine Lust hat, mit der schwierigsten oder der am längsten dauernde Sache anzufangen, sollte man es tun. So hat man danach ein größeres Erfolgsgefühl und kann eher den Rest erledigen, als wenn man schon müde vom Anfang ist und sich dann auch noch daran setzen muss.

5) Teil dir große Sachen auf

Wie im vorherigen Punkt erwähnt, hat man manchmal Aufgaben, auf die man gar keine Lust hat, weil sie sehr umfangreich sind. Wenn man diese aber auf mehrere Tage / Wochen / ... aufteilt, muss man nicht alles auf einmal tun. Zum Beispiel sollte man auch nicht erst einen Tag vor der Klausur anfangen zu lernen.

6) Pausen einteilen

Nach einer gewissen Zeit kann man sich einfach nicht mehr konzentrieren und dann noch weiterzumachen demotiviert nur noch mehr. Deswegen teilt euch kurze Pausen ein, die ihr dann aber auch wirklich einhaltet. Das heißt, man sollte während der 'Lernphase' wirklich produktiv sein und nicht die ganze Zeit auf die Uhr gucken und die Zeit absitzen und darauf warten, dass man wieder eine Pause machen kann. Aber auch die Pause sollte man nicht verlängern. 
Da muss jeder seinen eigenen Rhythmus finden, jedoch sollte man spätestens nach 1 ½ Stunden eine Pause einlegen. In dieser Pause sollte man nicht am Schreibtisch / Arbeitsplatz sein, aber auch nicht einfach in's Bett legen - wir alle wissen, dass man dann nicht so schnell wieder aufstehen möchte ;)
Aber auch so sollte man sich beim Lernen Pausen einplanen. Nach einem Sinnabschnitt sollte man dem Gehirn Zeit lassen (max. 30 Sekunden), alles nochmal abzuspeichern, bevor man direkt weitermacht. Außerdem sollte man nicht von einem Thema zum anderen springen. Ich mache dazwischen immer 5 min Pause, sonst bringe ich nämlich am Ende immer alles durcheinander und dann hat sich das ganze Lernen eh nicht gelohnt.
Nach einer längeren 'Lernzeit' sollte man sich auch mal eine längere Pause einlegen und rausgehen. Man braucht frische Luft und sollte sich bewegen - so kann man danach effektiv weiterlernen.



7) Setz dir eine Deadline

Ich persönlich bin motivierter, wenn ich eine Sache bis zu einem gewissen Punkt schaffen muss - also mir selbst eine Deadline setze. Allerdings sollte man eine realistische Deadline setzen, je nach Aufgabe. Braucht man doch etwas länger, sollte man sich trotzdem anstrengen und nicht einfach aufhören.
Außerdem finde ich es wichtig, nicht rumzutrödeln, sondern wirklich zu arbeiten. Man sollte sich zwar nicht stressen und dann auch noch Flüchtigkeitsfehler machen, aber je schneller man arbeitet, desto schneller wird man fertig und kann sich auf andere Dinge konzentrieren.


8) Kein Multitasking!

Konzentriert euch auf eine Sache und nicht auf mehrere gleichzeitig. Wenn man mehrere Dinge gleichzeitig macht, kommt man nie zum Ende.

9) Nicht vor dem Lernen essen

Wenn man gegessen hat, ist der Körper erstmal mit der Verdauung beschäftigt - also wird die Gehirnaktivität heruntergefahren. Nach schweren Mahlzeiten kann man sich deswegen nicht gut konzentrieren und nicht gut lernen. Kleine Snacks sind okay, jedoch sollte man vor dem Lernen oder vor einer Klausur nicht zu viel essen.



10) Trinken, trinken, trinken!

Viel besser, als etwas zu essen, ist genügend zu trinken. Trinkt man zu wenig, kann man sich nicht gut konzentrieren. Auch, wenn man nicht durstig ist, sollte man täglich mindestens 8 Gläser Wasser trinken - wenn es heiß ist sogar mehr.
Bei Natural Mojo gibt es wieder mal ein neues Produkt - und zwar die Fruit Infuser Flasche. In das 'Aromafach' kann man einfach seine Lieblingsfrüchte füllen und dem Wasser somit nochmal einen besseren Geschmack geben. Das sieht nicht nur total cool aus, sondern schmeckt auch super! Was ich an ihr so praktisch finde, ist dass die Früchte durch das Aromafach nicht im Wasser rumhängen, aber man trotzdem den vollen Geschmack erhält. Mein Favorit ist im Moment Limette und Erbeere, aber auch Kiwi + Himbeere gefällt mir sehr gut.
Bestellen könnt ihr sie hier - mit dem Code 'giannavictoriia10' kriegt ihr auch Rabatt!
Außerdem gibt es noch ein neues Produkt, das ich euch auch sehr bald vorstellen werde.
Danke an NaturalMojo für diese Kooperation.
Seid ihr schon fertig mit allen Klausuren, oder müsst ihr auch noch so viel lernen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! :)